Standort des Waffenherstellers Sig Sauer in Eckernförde
 
Standort des Waffenherstellers Sig Sauer in Eckernförde
Quelle: dpa/Carsten Rehder
Weil Standortnachteile nach Angaben des Unternehmens keine wirtschaftliche Produktion von Sport- und Behördenwaffen zulassen, verlässt Sig Sauer Deutschalnd. 125 Beschäftigte verlieren demnach ihren Job.

Der Waffenhersteller Sig Sauer will seinen deutschen Produktionsstandort im schleswig-holsteinischen Eckernförde zum Jahresende schließen. Das wurde der Deutschen Presse-Agentur aus der Unternehmensführung bestätigt. Die hiesigen Standortnachteile erlaubten für die Zukunft keine wirtschaftliche Produktion von Sport- und Behördenwaffen, teilte das Unternehmen mit. Demnach verlieren etwa 125 Beschäftigte ihren Job.

Unternehmen: Von Ausschreibungen systematisch ausgeschlossen

Das Unternehmen verwies in einer Pressemitteilung darauf, dass die deutsche Gesetzgebung die Nutzung von Sportwaffen immer mehr einschränke. „Bei der Vergabe von Behördenaufträgen werden sowohl von der deutschen Polizei als auch von der Bundeswehr einige wenige lokale Produzenten bevorzugt.“ Sig Sauer werde wegen der internationalen Ausrichtung des Unternehmens von den Ausschreibungen systematisch ausgeschlossen. Die meisten Entwicklungen der Firma stammten aus den USA.

Liebe Schützinnen und Schützen,

gemäß den Entscheidungen die zwischen der Bundesregierung und den Ländern am 07.05.2020 getroffen wurden und durch die hessische Landesregierung am 08.05.2020 bestätigt wurden, können wir zwar eingeschrängt aber dennoch endlich den Sportbetrieb ab Montag den 11.05.2020 wieder aufnehmen.

Wir bitten um Beachtung und Einhaltung der Anordnungen und Maßnahmen und um Euer Verständnis, das wir im Moment nicht so schießen können, wie wir es gewohnt sind. Die Freude darüber, das wir es wieder können, sollte dem Ärger darüber, das es unter Auflagen geschieht überwiegen.

Mit sportlichen Grüßen

Der Vorstand

An alle Mitglieder der BDS Gruppe 713,

nach dem Rücktritt des BDS Gruppensprechers Jürgen Stracke übernimmt der bisherige Stellvertreter Jürgen Höpfner ab sofort dieses Amt und ist somit der Ansprechpartner für Rückfragen aller Art, Bedürfnisbescheinigungen, Pässe und Aufnahmeanträge für neue Mitglieder in die BDS Gruppe Stockstadt. Auf eine, auch weiterhin, erfolgreiche Zusammenarbeit. 

Liebe Sportfreunde,

hier weitere Angebote zur Teilnahme an Sachkunde oder Wiederladerlehrgängen im Jahr 2020 welche wir gerne weiterleiten.

Logo WSK Ausbildung SportschützenthMFEGFWMV

https://www.ssg-stockstadt.org/index.php/sport/sachkunde 

Viel Erfolg!